Bau des Niedrigseilgartens im Sommer 2012

 
Durch den Erlös des Schulfestes 2011 und freundlicher Unterstützung ortsansässiger Firmen und der Sparkasse Hochsauerland konnte der Förderverein im Sommer 2012 in Eigenleistung einen Niedrigseilgarten herrichten.
 
 
Auf Grund des vorliegenden Gefälles musste der
Boden ausgeglichen werden. Die Firma Hans Müller
übernahm freundlicherweise die anfallenden Aufgaben.
Insgesamt mussten 14 Fundamente von 80 x 80 x 70 cm ausgehoben werden. Die exakte Lage wurde vom Vermesser, Herrn Fitzke, markiert und die Löcher von Herrn Ralf Becker mit dem Minibagger ausgehoben.
Nachdem die Pfosten justiert waren, wurden insgesamt 7 m³ Beton eingebaut.
Über 30 m³ Sand sorgen für den nötigen Fallschutz.
Hierbei konnte sich der Förderverein der Mithilfe vieler Eltern sicher sein.
 
 
 
 
Die einzelnen Elemente wurden unter Anleitung eines Monteurs der Firma Pieperholz montiert. Bei der Eröffnung des Niedrigseilgartens wurden die einzelnen Elemente dem ersten Praxistest unterzogen. Der Drehbalken und die Balancierleiter...  Das Spinnennetz...